1905 - 1912

Im Jahr 1905 spendete Pfarrer Martin Seifried 150 Kronen für den Ankauf von Musikinstrumenten. Das war der Beginn der Trachtenmusikkapelle Mining. Die Gründungsmitglieder waren: Johann Stadler, Johann Hofstätter, Ferdinand Mayrböck, Anton Scharf, Friedrich Bruckmayr und Josef Starzinger.
Mit der Spenden des Herrn Pfarrer wurde ein Flügelhorn, ein Bassflügelhorn und ein Bombardon angeschafft. Leider verbrannte der Bombardon 1907 bei einem Brand in der Mühle Frauenstein und so musste die Kapelle vorübergehend eine Zwangspause einlegen.

Bild

Johann Stadler mit Gattin, der Gründungsvater der Trachtenmusikkapelle Mining